Kopf
Navigation
 
Navigation
 
Navigation
 
Navigation Gästebuch
 


 
 
heute: 2
gesamt: 135395
online: 1



Pressespiegel
Pressespiegel drucken
reviersport.de
2011.02.21
 
Krasniqi macht den Unterschied
 
Der imposante Siegeszug des ESC Rellinghausen ist zu Ende. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SSV Sudberg unterlag der ESC verdient mit 1:3.

Die Gäste aus Wuppertal feierten ihrerseits den bereits achten Sieg in Folge und untermauerten vor 250 Zuschauern am Krausen Bäumchen eindrucksvoll ihre Aufstiegsambitionen.

Dabei hatte das Spiel für die Heimmannschaft äußerst verheißungsvoll begonnen. Bereits nach zwei Spielminuten ging die Gramatke-Elf nach toller Vorarbeit von Philipp Schmidt durch Kapitän Stefano Trißler mit 1:0 in Führung. „Das durfte nie und nimmer passieren. Schmidt hat fünf Leute von uns wie Fahnenstangen stehen gelassen“ , ärgerte sich Gästetrainer Alfonso del Cueto über den frühen Rückstand.

Etwas überraschend konnten die Gäste in der 19. Minute mit ihrer ersten Chance ausgleichen. Nach einer mustergültigen Kopfballablage von Spielführer Sven Thun, stand Torjäger Alit Osmani goldrichtig und erzielte sein elftes Saisontor.Fünf Minuten nach dem Pausentee folgte für die Elf vom Krausen Bäumchen die kalte Dusche. Der überragende Spielmacher Ardian Krasniqi umspielte gekonnt seinen Gegenspieler und verlud Torwart Thomas Mock eiskalt zur 2:1 Führung für seine Mannschaft.

Sudberg zog das Tempo in der zweiten Hälfte stark an und kontrollierte das Geschehen. ESC-Trainer Rolf Gramatke reagierte nach einer Stunde und beorderte Libero Christian Ganser ins Mittelfeld. Der Erfolg war überschaubar, denn Rellinghausen lief dem Ball meistens nur hinterher, statt selber die Initiative zu ergreifen. Stattdessen sorgte Krasniqi mit dem 3:1 für die Entscheidung und letztlich den Endstand. „Wir haben in den richtigen Momenten die Tore erzielt“, war del Cueto überglücklich. Durch den Sieg bleiben die Wuppertaler dem Spitzenreiter FC Kray dicht auf den Fersen, während der Verfolger aus Rellinghausen nach wie vor Vierter ist.

Die Stimmen zum Spiel

„Wir haben gegen eine echte Spitzenmannschaft verloren. Die Offensive der Sudberger ist wirklich überragend. Das war das Beste, was ich bisher in dieser Liga gesehen habe“ , richtete ESC-Coach Rolf Gramatke ein großes Lob an den Gegner.

Trotz der Niederlage war er mit seiner Mannschaft zufrieden: „Die Jungs haben gefightet und sich nicht aufgegeben. Gegen so einen Gegner kann man schon mal verlieren. Deshalb lassen wir den Kopf nicht hängen und versuchen auch in Zukunft, die Favoriten zu ärgern.“

Sein Gegenüber, Alfonso del Cueto, war ebenfalls stolz auf seine Truppe, bei der vor der Partie die Grippewelle umging: „Ich hatte nur 14 einsatzfähige Spieler zur Verfügung. Die Erkältungszeit hatte uns in der letzten Woche erwischt. Von daher bin ich mit der Leistung und dem Resultat sehr zufrieden. Wir wussten, dass es in Rellinghausen sehr schwer für uns werden würde. Die Jungs haben das toll gemacht.“


Manni Scheiff, Erster Vorsitzende des ESC, ist trotz der Niederlage mit dem bisherigen Saisonverlauf hochzufrieden: „Der Verein ist stolz auf das, was dieses Team bislang geleistet hat. Das ist einfach großartig. Schade, dass gegen Sudberg nicht noch etwas Zählbares herausgesprungen ist.

del Cueto wollte aus seinem Ensemble derweil keinen Spieler hervorheben. Trotzdem hatte er für seinen Abwehrchef Thorsten Vögler einige lobende Worte parat: „ Das, was Thorsten mit seinen 43 Jahren für uns leistet, ist ganz große Klasse. Aufgrund seiner Zweikampfstärke und seiner Erfahrung, kann ich nicht auf ihn verzichten.“

 
Martin Herms
 
 
 

 
Sponsoren
 
 
 
 
Spieler im Blickpunkt
Spieler im Blickpunkt
 

Fotogalerie
Fotogalerie
2016.10.01 Alte Herren 1
ESC 06 - Sportfreunde Blumke
2016.09.24 Alte Herren 1
ESC 06 - VFB Günnigfeld
2016.04.23 Alte Herren 1
Achtelfinale Ü32 SVA - ESC 06
2016.04.02 Alte Herren 2
Ü50 ESC 06 - WSV Bochum 06 Teil 1
2016.04.02 Alte Herren 2
Ü50 ESC 06 - WSV Bochum 06 Teil 2


Fuss
Copyright © 2017 www.esc-06.de. Alle Rechte vorbehalten | Design by vanillaeis.de