Kopf
Navigation
 
Navigation
 
Navigation
 
Navigation
 
Navigation Gästebuch

 


 
 
 

1 Online
41 Heute
1752 Woche
4573 Monat
22258 Jahr
1440728 Gesamt

Rekord: 6970 (27.01.2017)




Pressespiegel
Pressespiegel drucken
reviersport
2021.07.17
 
ESC Rellinghausen: Der Blick geht nach unten
 
Trotz eines starken Starts im vergangenen Jahr bleibt der ESC Rellinghausen vorsichtig für die neue Saison. Trainer Sascha Behnke will mit dem Abstieg so wenig wie möglich zu tun haben.

Der ESC Rellinghausen gehörte in der vergangenen Saison zu den Überraschungen der Liga. In dieser unfassbar engen Landesliga Niederrhein 3 platzierte sich die Mannschaft von Trainer Sascha Behnke punktgleich mit Blau-Weiß Mintard und dem FC Remscheid an die Spitze. Allerdings schränkt Behnke gleich mal ein: „Die letzte Saison war überhaupt nicht maßgebend für jetzt.“

Alle Vereine hätten genug Möglichkeiten, die vergangene Saison zu analysieren - und zu sehen, wo sie zu wenig gemacht haben. Andere Vereine wie der VfB Speldorf hätten ihre gesamte Qualität nicht abrufen können. Die Sportfreunde Hamborn und der Duisburger SV 1900 hätten qualitativ ordentlich nachgelegt. Aber auch die restlichen Teams haben teilweise ordentlich aufgerüstet, weshalb Behnke für die kommende Spielzeit eine Warnung an die Stadtrivalen herausgibt: „Ich glaube, dass die Essener Mannschaften alle mehr aufpassen müssen als letzte Saison.“ Die Liga würde noch enger, obwohl schon im vergangenen Jahr den ersten und letzten Platz nur sieben Punkte getrennt haben. „Viele Mannschaften im Mittelfeld sind vielleicht eher stehengeblieben, da nehme ich uns auch mit rein. Wir haben auch nicht viel getan, wir konnten aber auch nicht."
Behnke ärgert sich über Abgang

Deswegen fällt Behnkes Saisonziel auch vergleichsweise verhalten aus: „Wir wollen mit dem Abstieg so wenig wie möglich zu tun haben. Wenn man ehrlich ist, ist bei uns auch nicht mehr möglich. Wir sind zufrieden, wenn wir im Mittelfeld landen und unsere Hausaufgaben dahingehend erledigen.“


Von den Leistungsträgern hat Rellinghausen nur Ioannis Ketsatis an den VfB Frohnhausen verloren, dafür wurde jedoch mit Erik May ein 22-jähriger, oberligaerfahrener Ersatz verpflichtet. „Wir haben eine eingespielte Truppe. Da weiß man immer: Wenn man einen guten Start hat, kann einen so etwas tragen.“ Enttäuscht ist der Coach aber vom Verhalten von Can Funke. Der junge Stürmer habe die Vorbereitung noch am Krausenbäumchen gestartet, sich aber trotz Zusage am 30. Juni stillschweigend abgemeldet und ist zum SV Genc Osman gewechselt. „Das ist meiner Meinung nach ohne Charakter“, ärgert er sich deutlich.
 
Stefan Loyda
 
 
 

Pressespiegel
Pressespiegel
reviersport | 2021.07.17
ESC Rellinghausen: Der Blick geht nach unten
reviersport | 2020.10.22
Durch 17:1 und Tabellenführung: ESC Rellinghausen II in bester Laune
reviersport | 2020.10.20
ESC Rellinghausen: Bescheidenheit trotz zweitem Platz
fupa | 2020.10.01
Adler-Union-Abwehr hält stand
reviersport | 2020.09.06
Rellinghausen siegt deutlich im Stadtderby, Top-Einstand für Aufsteiger Klosterhardt
Reviersport | 2020.09.01
ESC Rellinghausen visiert einstelligen Tabellenplatz an
reviersport | 2019.12.10
ESC Rellinghausen trifft wichtige Personalentscheidung
Sponsoren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Spieler im Blickpunkt
Spieler im Blickpunkt
 

Fotogalerie
Fotogalerie
2020.10.25 I Mannschaft
VfB Frohnhausen - ESC 06
2020.10.18 I Mannschaft
ESC 06 - DJK Arminia Klosterhardt Teil 1
2020.10.18 I Mannschaft
ESC 06 - DJK Arminia Klosterhardt Teil 2
2020.10.18 I Mannschaft
ESC 06 - DJK Arminia Klosterhardt Teil 3
2020.09.27 I Mannschaft
ESC 06 - VfB Speldorf Teil 1


Fuss
Copyright © 2021 www.esc-06.de. Alle Rechte vorbehalten | Design by vanillaeis.de