Kopf
Navigation
 
Navigation
 
Navigation
 
Navigation
 
Navigation Gästebuch

 


 
 
 

1 Online
128 Heute
128 Woche
2800 Monat
33616 Jahr
1317197 Gesamt

Rekord: 6970 (27.01.2017)




Pressespiegel
Pressespiegel drucken
fupa.net
2019.04.08
 
Wie "ver­hext": Scher­pen­berg im Pech
 
Das hät­te auch völ­lig an­ders aus­ge­hen kön­nen. Fuß­ball-Lan­des­li­gist SV Scher­pen­berg muss sich auf hei­mi­schem Platz ge­gen den ESC Rel­ling­hau­sen mit 1:2 (0:1) ge­schla­gen ge­ben. Da­bei hät­te die Mann­schaft von SVS-Trai­ner Ti­mo Bar­beln be­reits nach ei­ner Vier­tel­stun­de mit 3:0 füh­ren. Doch ges­tern war es für die Mo­er­ser Ki­cker aus „dem Wäld­chen“ wie ver­hext.

Bar­beln hat­te sei­ne Jungs ge­gen die Gäs­te aus Es­sen pri­ma ein­ge­stellt. Hoch­mo­ti­viert woll­ten die Scher­pen­ber­ger ei­nen Schritt aus dem Ta­bel­len­kel­ler ma­chen. Ju­li­us Te­ra­sa, Ver­stär­kung aus der „Zwei­ten“, hat­te die ers­te Chan­ce, ver­gab aber aus elf Me­tern. El Hou­ci­ne Bougj­di mach­te es ihm gleich zwei­mal hin­ter­ein­an­der nach, al­ler­dings aus 16 Me­tern. Max Stell­ma­cher brach­te schließ­lich das Kunst­stück fer­tig, frei am ers­ten Pfos­ten ste­hend ge­gen statt ne­ben den Pfos­ten zu tref­fen. Und sei­ne nächs­te Mög­lich­keit flog übers Tor. Kurz­um: Rel­ling­hau­sen war mit dem 0:0 pri­ma be­dient.

Das sa­hen die Gäs­te al­ler­dings völ­lig an­ders. Mit der ers­ten Mög­lich­keit ging der ESC in Füh­rung. Ni­k­las Na­dol­ny ließ To­bi­as Prig­ge im SVS-Tor kei­ne Chan­ce (15.).

So ging es in die Pau­se. Stell­mach hat­te dann per Straf­stoß den Aus­gleich auf dem Fuß – und ver­gab (50.). Der SVS gab nun al­les. Aris­to­te Tshia­ni wur­de gleich zwei­mal aus ver­meint­li­cher Ab­seits­po­si­ti­on zu­rück­ge­pfif­fen, Rel­ling­hau­sen mach­te ge­gen an­stür­men­de Scher­pen­ber­ger per Kon­ter das 2:0 durch Ni­k­las Cir­ko­vic (83.).

Zwar ge­lang Enes Bal­ci dann noch der spä­ter An­schluss­tref­fer zum 1:2-End­stand, doch mehr war für die Gast­ge­ber ges­tern Nach­mit­tag ein­fach nicht mehr drin. Er blieb bei der knap­pen Nie­der­la­ge.

„Ich kann mei­ner Mann­schaft kei­nen Vor­wurf ma­chen, die hat su­per ge­kämpft“, sag­te Bar­beln nach der Par­tie. „Zwei­mal wur­de aber zu un­recht ab­seits ge­gen uns ge­pfif­fen. Das war aber nicht spiel­ent­schei­dend. Der Schieds­rich­ter hat ei­nen rich­tig gu­ten Job ge­macht. Wir müs­sen nur un­se­re hoch­ka­rä­ti­gen Chan­cen nut­zen. Jetzt müs­sen wir ge­gen Kö­nigs­hardt drei Punk­te ho­len.“

SV Scher­pen­berg: Prig­ge, Sen­gül, Du­man, Stell­mach, Bal­ci, So­golj, E. Bougj­di, Uzun (67. An­nachat), Frömm­gen, Schmidt (46. Fran­ke), Te­ra­sa (72. Tshia­ni).
 
Autor: RP / Uwe Zak
 
 
 

Pressespiegel
Pressespiegel
reviersport | 2019.05.30
Kray krallt sich das Double
reviersport | 2019.05.28
ESC Rellinghausen - Erst Pokalfinale, dann großer Umbruch
reviersport | 2019.05.12
FC Kray macht Oberliga-Aufstieg perfekt
reviersport | 2019.05.09
ESC Rellinghausen will dem FC Kray die Aufstiegsfeier vermiesen
reviersport | 2019.04.09
Amateurfußball-Hammer 4 Wechsel, Punktabzug bei Nichtantritt
fupa.net | 2019.04.08
Wie "ver­hext": Scher­pen­berg im Pech
reviersport | 2019.02.06
Krays Pirogov ziehts zur Konkurrenz
Sponsoren
 
 
 
 
 
 
 
Spieler im Blickpunkt
Spieler im Blickpunkt
 

Fotogalerie
Fotogalerie
2019.06.02 I Mannschaft
Spvgg Sterkrade-Nord - ESC 06
2019.05.30 I Mannschaft
Pokalfinale ESC 06 - FC Kray
2019.05.26 II Mannschaft
ESC 06 - BG Überruhr III Teil 1
2019.05.26 II Mannschaft
ESC 06 - BG Überruhr III Teil 2
2019.05.12 I Mannschaft
ESC 06 - FC Kray Teil 1


Fuss
Copyright © 2019 www.esc-06.de. Alle Rechte vorbehalten | Design by vanillaeis.de